Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

… der bundesweit größte Verband für selbstnutzende Wohneigentümer

Zusätzliche Informationen

Sprengnetter-Logo
Mitglieder im Verband Wohneigentum erhalten eine Online-Immobilen-Bewertung von Sprengnetter24 für 25,45 Euro.

Die Preise für Vor-Ort-Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 finden Verbandsmitglieder auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24

Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum

Zeitschrift für Haus- und Garteneigentümer

Leserreisen für Mitglieder

Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

Was ist mein Haus wert?Immobilienbewertung mit professioneller Unterstützung

Sprengnetter-LogoEgal ob Verkauf, Schenkung oder Erbschaft - immer stellt sich die Frage: Was ist das Haus oder die Wohnung eigentlich wert? Hierfür bietet der Verband Wohneigentum in Kooperation mit Sprengnetter24 ab sofort einen Immobilien-Bewertungsservice an. Haus- und Wohnungseigentümer können ihre Immobilie einfach online oder durch einen Gutachter vor Ort bewerten lassen.

In unsicheren Zeiten bringt die eigene Immobile ein hohes Maß an Sicherheit. Doch rund um die eigenen vier Wände tauchen immer wieder Situationen auf, in denen der Wert des Objektes auf dem Prüfstand steht. Beim Verkauf ist es beispielsweise wichtig, von Anfang an mit realistischen Preisvorstellungen in die Verhandlungen zu starten. Nach einer Studie der Kreissparkasse Köln bedeutet dies für die Praxis: Ermittelt der Gutachter einen Immobilienwert von 200.000 Euro, so lässt sich mit einem Angebotspreis von 210.000 Euro ein Verkaufspreis von 198.000 Euro erzielen - und das sogar bei einer Angebotsdauer von gerade mal 2 Monaten. Liegt der Angebotspreis nur 20 Prozent über dem ermittelten Wert, verlängert sich die Verweildauer bereits auf 13 Monate! Zudem sinkt der durchschnittliche Erlös auf 170.000 Euro. Dieses Beispiel verdeutlicht wie wichtig es ist, einen professionellen Gutachter beim Verkauf zu Rate zu ziehen - wer verzichtet schon freiwillig auf 28.000 Euro?

Familienheim

© Verband Wohneigentum

Auch beim Thema Erbschaft lohnt es sich genauer hinzuschauen, wenn die Erbschaftsteuer fällig wird. Erbt ein Kind beispielsweise von seiner verstorbenen Mutter ein Haus im Wert von 500.000 Euro, so fällt nach Abzug von Freibeträgen eine Erbschaftssteuer von 7 Prozent auf die ersten 75.000 Euro (= 5.250 Euro) des zu versteuernden Erbes und 11 Prozent auf die übrigen 25.000 Euro (= 2.750 Euro) an. Die zu entrichtende Erbschaftssteuer betrüge 8.000 Euro.

Doch wer sagt Ihnen, dass diese Rechnung wirklich stimmt? Das Finanzamt orientiert sich bei seiner Verkehrswertermittlung an allgemeinen Durchschnittswerten, die aber nicht auf Ihr Haus zutreffen müssen. Falls eine nennenswerte Erbschaftssteuer zu erwarten ist, empfiehlt es sich für den Hauserben daher, eine Immobilienbewertung durch einen Gutachter vor Ort vornehmen zu lassen. Die anfallenden Kosten für ein Immobilien-Gutachten machen sich schnell durch Einsparungen bei der Erbschaftsteuer bezahlt.

Haus online bewerten

Sollten sich Eigentümer in den allerersten Überlegungen befinden, ihr Haus beispielsweise aus Altersgründen oder wegen Umzug zu verkaufen, kann eine Online-Bewertung hilfreich sein. Haus- und Wohnungsbesitzer erhalten so nach nur wenigen Klicks eine professionelle Auskunft, die Ihnen einen ersten Eindruck vom Wert der Immobile verschafft. Doch aufgepasst: Das Online-Tool dient nur zur ersten Information, ersetzt aber keinen qualifizierten Gutachter! Bauliche Besonderheiten oder Mängel und Schäden vor Ort können vom System nicht in Augenschein genommen werden. Für diese oder auch rechtliche Gegebenheiten wie Nießbrauch und Wegerechte ist das qualifizierte Urteilungsvermögen eines Gutachters unabdingbar.

Mit einem Gutachter vor Ort

Dem Fachmann kommt es bei der Wertermittlung auf Lage, Ausstattungs- und Modernisierungsstandard sowie den eigentlichen Objektzustand an. Bei der "höchsten Stufe", dem Verkehrswert-Gutachten, werden ausführlich alle Informationen zum Objekt eingearbeitet - einschließlich Bodenrichtwert oder Informationen aus öffentlichen Registern etwa über die planungs- und abgabenrechtliche Situation. Damit ist dieses Gutachten später auch für die Verwendung vor Gericht oder dem Finanzamt geeignet. Sofern zwar der Wert einer Immobilie ermittelt werden soll, dabei jedoch keine amtlichen Vorgaben einzuhalten sind (zum Beispiel beim Verkauf), eignen sich auch so genannte Kurzgutachten wie die Immobilien-Prüfung.

Gute Beratung ist wichtig

Das neue Angebot steht bundesweit und zu exklusiven Sonderkonditionen allen Mitgliedern des Verbands Wohneigentum zur Verfügung. Ermöglicht wird der Service zur Immobilien-Bewertung durch die Kooperation des Bundesverbands mit den Bewertungsspezialisten von Sprengnetter24. Wer einen Verkauf plant oder vor einer Erbschaft, Scheidung oder Schenkung steht, wendet sich direkt an den Kundenservice des Kooperationspartners, wo man eine fundierte und objektbezogene Beratung erhält.

Sprengnetter24 - Servicetelefon

030/847 122 488, Montag bis Freitag von 8:00 bis 20:00 Uhr

Mitgliederservice Immobilienbewertung

Bei Vor-Ort-Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 erhalten Verbandsmitglieder dauerhaft 5 Prozent auf den Endpreis.

Hier geht es zur Kooperationswebsite von Sprengnetter24

.

Immobilienbewertung

Mehr Informationen über die verschiedenen Qualitäten der Immobilienbewertung - von Online bis vor Ort - und ihre Einsatzmöglichkeiten finden Sie hier: Wege zur Wertermittlung

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

Copyright 2017 Verband Wohneigentum e.V. - Impressum

Zum Seitenanfang